Donnerstag, 23 Oktober, 2014 10:54 AM

Neuigkeiten

Hier finden Sie Artikel finden, die sich auf aktuelle Ereignisse beziehen und die nicht in der Printversion der Al-Maqam zu finden sein werden. Sie passen entweder thematisch nicht, die Artikel sind zu lang oder sollen wegen ihres Informationsgehaltes so schnell wie möglich an Sie weitergegeben werden.


 

 

 

Aktuelles

Ägypten trauert um einen Volkshelden
Der ägyptische Dichter Ahmed Fouad Negm verstarb am 03.12.2013

Am Dienstag, den 3. Dezember 2013 in den frühen Morgenstunden verstarb der ägyptische Dichter Ahmed Fouad Negm im Alter von 84 Jahren nach längerer Krankheit.
Der Dichter gilt den Ägyptern als Volksheld, weil er sich unermüdlich und unerschrocken als Kritiker gegen die Präsidenten Gamal Abdel Nasser, Anwar Sadat, Hosni Mubarak und Ahmed Mursi engagierte und dafür mit vielen Jahren Gefängnis bezahlte. ... weiter


Die Menschen sind die Feinde dessen, was sie nicht kennen“

Ulrike Askari, September 2013 * Internationales Dozententeam unterrichtete Teilnehmer aus sechs europäischen Ländern bei der
3. Orientalischen Musik Sommerakademie in Badenweiler vom 29. August bis 1. September
Durch die Unterstützung der Baden Württemberg Stiftung sowie des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden Württemberg, im Rahmen des Innovationsfond Kunst, konnte Matthias Wagner, Lauten-Bauer aus Badenweiler, die Orientalische Musik Sommerakademie im Kunstpalais in Badenweiler nun zum dritten Mal ausrichten. ... weiter

Dieser Text wurde in einer überarbeiteten Version auch bei Qantara.de veröffentlicht.


Ab in die Wüste – zu den Studientagen „Anthropologie und Musik“ nach Béni Abbès, Algerien

Dr. Edda Brandes, Mai 2013 * Ein Wiedersehen nach 30 Jahren – sollte mir das mit der Familie Lebgaa in Timimoun vergönnt sein? So war mein Plan, seit ich die Einladung des Centre National de Recherches Préhistoriques, Anthropologiques et Historiques (CNRPAH) in Algier zur Tagung über die oralen Traditionen des Landes angenommen hatte.
Der Empfang in Algier war herzlich, alle Stationen der Reise bestens organisiert: Algier-Béchar-Béni Abbès. ... weiter


Beunruhigende Meldungen aus Ägypten

Wie der Tagesspiegel online am 12.11. berichtet, ruft ein Salafist im ägyptischen Fernsehen zur Zerstörung von Pyramiden und Sphinx auf. Murgan Salem al-Gohari hatte in einer Sendung vergangene Woche, die Muslime aufgerufen, sich an ihre religiösen Pflichten zu erinnern, die u.a. verlangen, Götzenbilder zu zerstören. Wie der Tagesspiegel berichtet sei Gohari bereits an der Zerstörung der weltberühmten Buddha-Statuen in Bamian, Afghanistan, beteiligt gewesen.


Die zweite Stimme – Galaabend zum Release der arabischen Fassung des Dokumentarfilms

Von Ulrike Askari * Die Stiftung Eierstockkrebs und die DAFG – Deutsch-arabische Freundschaftsgesell-schaft e.V. hatten geladen und alle, alle kamen. Im wunderschönen Rahmen des Kaiserin Friedrich-Hauses in Berlin fanden sich am 25. August 2012 namhafte deutsche und arabische Ärzte und Vertreter von, Medien, Vereinen und anderen Institutionen, um der Vorstellung des Aufklärungsfilms über Eierstockkrebs in seiner arabisch synchronisierten Fassung beizuwohnen. ... weiter


Orientalischer Garten als „Fenster zur Arabischen Welt“

Die arabische Gemeinde in Mannheim, Heidelberg und der Region schaltet sich mit einem Paukenschlag in Form eines groß angelegten Kultur- und Bildungszentrums in die Konversionsdebatte ein: "Wir möchten in Mannheim ein Institut etablieren, das ein Fenster zur arabischen Welt öffnet", skizzieren Nadja Madani-Moudarres vom Verein Freunde Arabischer Kunst und Kultur und Ismat Amiralai, Leiter der Deutsch-Arabischen Gesellschaft Rhein-Neckar, ihren Vorschlag, ... weiter


Gründung des Governance Center Middle East / North Africa in Berlin

Im Juni 2012 wurde das Governance Center Middle East / North Africa unter der Leitung von Prof. Dr. Udo Steinbach an der HUMBOLDT-VIADRINA School of Govenance in Berlin gegründet. Deren Präsidentin, Prof. Dr. Gesine Schwan erklärte, dass es darum ginge, „eine Tankstation für die verschiedenen Initiativen im Demokratisierungsprozess“ in den Ländern Nordafrikas und im Mittleren Osten zu werden. ... weiter


Aufbruch in Nordafrika – Durchbruch für eine neue Migrationspolitik?

Von Dr. Thomas Hasel * Das anfängliche Staunen und die Freude über die Umbrüche in der Arabischen Welt seit Januar 2011 wichen bei vielen europäischen Beobachtern und Regierungen sehr schnell der Besorgnis, die Ereignisse könnten neue „Migrantenwellen“ von Nordafrika nach Europa schwappen lassen. Diese Sorge schien sich bereits Mitte Februar zu bestätigen, als mehrere tausend tunesische Flüchtlinge die italienische Mittelmeer-Insel Lampedusa erreichten. ... weiter


UNESCO-Sharjah-Preis für arabische Kultur

Der UNESCO-Sharjah-Preis wurde am 15. April 2011 in Paris an den sudanesischen Schaulspieler und Theaterdirektor Ali Mahdi Nouri und an den französischen Leiter des Pariser Maison des cultures du monde Chérif Khaznadar verliehen. Die Auszeichnung würdigt ihre herausragenden Beiträge zur Förderung der arabischen Kultur. weiter


Aufklärer der arabischen Welt
Zum Tod des marokkanischen Philosophen Mohammed Abed al-Jabri


Von Stefan Weidner * Der marokkanische Philosoph Mohammed Abed al-Jabri war das, was sich der Westen so oft von den Muslimen und Arabern wünscht: ein aufgeklärter, religionskritischer Geist. Nun starb er im Alter von 74 Jahren. weiter


Wer fürchtet sich vor Saladin?
Jerusalem/Al Quds war 2009 die arabische Kulturhauptstadt, doch Israel hatte etwas dagegen

Von Karin Leukefeld * Die Kulturminister der in der UNESCO vertretenen arabischen Länder hatten Jerusalem zur arabischen Kulturhauptstadt 2009 erklärt. Israel aber lehnte dies ab und verbot alle diesbezüglichen Aktivitäten, weil es den israelischen Anspruch auf die ganze Stadt dadurch bedroht sah. weiter